AP 151 – Leistungsbündelung bei Verkehrsdienstleistungen

20,00 35,00 

Leistungsbündelung bei Verkehrsdienstleistungen

Eine Analyse des Klassenkonzeptes der Deutschen Bahn AG

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Leistungsbündelung bei Verkehrsdienstleistungen – Eine Analyse des Klassenkonzeptes der Deutschen Bahn AG

Gegenstand: Analyse des Klassenkonzeptes im Personenverkehr der Deutschen Bahn AG im Hinblick auf die Unternehmensziele
Art des Arbeitspapiers: Konzeptionelle Überlegungen und Dokumentation einer empirischen Analyse
Methode: Befragung von Zugreisenden und Literaturanalyse

Ziele:

  • Ausarbeitung der Besonderheiten von Klassenkonzepten als Leistungsbündel
  • Darstellung der Entscheidungsfelder bei der Festlegung eines Klassenkonzeptes
  • Ableitung von lmplikationen für die Gestaltung des’ Klassenkonzeptes

Zentrale Ergebnisse:

  • Das Zwei-Klassenkonzept ist als tragfähig zu erachten, aber deutlicher zu differenzieren.
  • Die kollektive Nutzung des Verkehrsmittels Bahn führt zu Interaktionen zwischen den Reisenden, die die Klassenwahl beeinflussen.
  • Der Nutzen durch Platz und Ruhe ist bei der Klassenwahl sehr bedeutend, die angebotenen Potenziale und Services sind weniger ausschlaggebend.
  • Durch die Selbstselektion der Reisenden entsteht ein beträchtlicher Status- und Prestigenutzen bei Wahl der ersten Klasse.

Zielgruppe: Unternehmensführung / Wissenschaftler / Studierende

Zusätzliche Information

Größe 29.7 x 21 x 1 cm
Variante

Digitalversion, Druckversion

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „AP 151 – Leistungsbündelung bei Verkehrsdienstleistungen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.