AP 174 – Die Stadt als Marke

20,00 35,00 

Die Stadt als Marke

Konzeptionelle Grundlagen und Ausgestaltung des identitätsorientierten Stadtmarketing

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Stadt als Marke – Konzeptionelle Grundlagen und Ausgestaltung des identitätsorientierten Stadtmarketing

Gegenstand: Analyse der Nutzenpotenziale der Identität für die Markenführung im Stadtmarketing sowie Ableitung von Implikationen für ein identitätsorientiertes Stadtmarketing
Art des Arbeitspapiers: Theoretisch-konzeptionelle Zusammenführung der Forschungszweige Identität, Stadtmarketing und Markenführung sowie empirische Fundierung des identitätsorientierten Stadtmarketing
Methode: Theoretische und empirische Analyse

Ziele:

  • Analyse der Nutzenpotenziale des Identitätskonstrukts für das Stadtmarketing
  • Generierung eines wissenschaftlichen Referenzmodells für die Markenführung im Stadtmarketing
  • Ableitung von Implikationen für das identitätsorientierte Stadtmarketing

Zentrale Ergebnisse:

  • Der Beitrag des Identitätskonstrukts für das Stadtmarketing lässt sich anhand seiner komplexitätsreduzierenden Funktionen begründen.
  • Eine Modifikation des Gap-Modells der identitätsorientierten Markenführung wird den Spezifika des Stadtmarketing in besonderem Maße gerecht.
  • Zentrale Gestaltungsparameter des identitätsorientierten Stadtmarketing liegen in der ex-ante-Koordination, der Partizipation der Bevölkerung sowie der Integration des Marketing-Mix.

Zielgruppe: Stadtmarketing-Verantwortliche / Wissenschaftler / Studierende

Zusätzliche Information

Größe 29.7 × 21 × 1 cm
Variante

Digitalversion, Druckversion

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „AP 174 – Die Stadt als Marke“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.