Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V.

  • 1 Geltungsbereich

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. und ihren Kunden über physische Produkte (z.B. Arbeitspapiere, Bücher) und digitale Inhalte (z.B. eBooks, pdf-Dateien) und Dienstleistungen über sämtliche von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. bereitgestellten Kanäle (z.B. Webshop).

(2) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners werden nicht Bestandteil der Vereinbarung zwischen den Parteien, auch wenn die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. einer etwaigen Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

  • 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Darstellung des Sortiments der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, diese physischen Produkte oder digitalen Inhalte zu bestellen. Produktbeschreibungen sind unverbindlich und stellen keine Beschaffenheitsgarantie im Sinne der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches dar.

(2) Indem der Kunde per Internet, E-Mail, Telefon, Fax, durch einen sog. Kaufen-Button im Online Shop oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. absendet, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. ab. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestelleingangsbestätigung), in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. eingegangen ist.

(3) Ein Kaufvertrag mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. über physische Produkte oder ein Nutzungsvertrag über digitale Inhalte kommt zustande, wenn die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. das Angebot des Kunden annimmt, indem die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. das bestellte Produkt an den Kunden versendet bzw. den Versand an den Kunden mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt.

(4) Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Bei der Verwendung der Zahlungsart “Vorkasse” kommt der Kaufvertrag bereits mit Aufgabe der Bestellung durch den Kunden und Versand der Vorkasseaufforderung durch die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. zustande.

(5) Kann die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet.

(6) Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. speichert den Vertragstext. Die Bestellungen des Kunden kann jederzeit eingesehen werden. Auf Wunsch stellt die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. eine Kopie der Bestelldaten zur Verfügung.

(7) Das Widerrufsrecht erlischt bei digitalen Inhalten vorzeitig, wenn mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Verbrauchers und seiner Bestätigung, dass er dadurch das Widerrufsrecht verliert, mit der Vertragsausführung begonnen wurde.

  • 3 Widerrufsrecht für physische Produkte

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V.
Jahnallee 59
04109 Leipzig
T: +49 (0) 341 – 9851 791
F: +49 (0) 341 – 9851 793

info@wissenschaftliche-gesellschaft.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.

Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V.
Jahnallee 59
04109 Leipzig
T: +49 (0) 341 – 9851 791
F: +49 (0) 341 – 9851 793

info@wissenschaftliche-gesellschaft.de

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Ware.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ein Muster-Widerrufsformular kann hier heruntergeladen werden.

Hinweis zum Ausschluss bzw. Erlöschen des Widerrufsrechts

Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Abs. 2 BGB u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind und es erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

  • 4 Widerrufsrecht für digitale Inhalte

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V.
Jahnallee 59
04109 Leipzig
T: +49 (0) 341 – 9851 791
F: +49 (0) 341 – 9851 793

info@wissenschaftliche-gesellschaft.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ein Muster-Widerrufsformular kann hier heruntergeladen werden.

  • 5 Lizenzen für digitale Inhalte

Der Kunde kann Lizenzen für digitale Inhalte entgeltlich oder unentgeltlich erwerben. Ggf. anfallende Verbindungskosten sind vom Kunden an seinen Diensteanbieter gesondert zu vergüten.

  • 6 Urheberrecht für digitale Inhalte

(1) Die digitalen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. verschafft dem Kunden an digitalen Inhalten kein Eigentum. Der Kunde erhält das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Titel zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.

(2) Dem Kunden wird gestattet, digitale Inhalte ausschließlich für den persönlichen Gebrauch auf eigene Endgeräte seiner Wahl zu kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, digitale Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

(3) Soweit möglich wird die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. dem Kunden weitere digitale Inhalte nach der ersten vollständig erfolgten Übertragung zugänglich machen; ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht.

(4) Digitale Inhalte können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist. Digitale Inhalte können auch über einen DRM-Schutz (Adobe Digital Rights Management) gegen illegale Vervielfältigung geschützt sein.

  • 7 Preise, Fälligkeit, Zahlungsbedingungen

(1) Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten. Soweit Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. eine gültige E-Mail-Adresse des Kunden vorliegt, erfolgt der Versand der Rechnung per E-Mail.

(3) Der Kaufpreis sowie ggf. anfallende Versandkosten werden mit Rechnungsstellung oder bei digitalen Inhalten sofort mit Auslieferung der Ware fällig. Bei Zahlung per Bankeinzug erfolgt die Belastung am Tag der Rechnungsstellung. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Kunde die Bank mit Zustandekommen des Vertrags unwiderruflich, dem Verkäufer seinen Namen nebst aktueller Anschrift mitzuteilen. Bearbeitungsgebühren für die unberechtigte Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift, die dem Verkäufer durch die Bank des Verkäufers in Rechnung gestellt werden, sind vom Kunden zu erstatten.

(4) Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich im Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versandweg gebrachte Aufträge im Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 200,00 EUR überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.

(5) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

  • 8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleiben die gelieferten Produkte Eigentum von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V.

  • 9 Übergabe der Ware / Bereitstellung der digitalen Inhalte
  1. Die Übergabe der Ware erfolgt in der Versandvariante durch Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Hierdurch ggf. anfallende Versandkosten werden dem Kunden noch vor Abschluss der Bestellung im Onlineshop angezeigt.
  2. Digitale Inhalte werden nach dem Erwerb des Nutzungsrechts dem Kunden durch die geeignete Bereitstellung, z.B. im Rahmen eines Daten-Downloads in einem elektronischen Format zur Verfügung gestellt. Der Verkäufer verschafft dem Kunden an digitalen Inhalten kein Eigentum. Der Kunde erwirbt ein einfaches, nicht übertragbares, vor vollständiger Zahlung der vereinbarten Vergütung widerrufliches Recht zur Nutzung des angebotenen Titels für den persönlichen Gebrauch.
  • 10 Wareneinfuhr Ausland

Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Exportbeschränkungen vorliegen und Einfuhrabgaben und Steuern anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle, Steuern und Gebühren verantwortlich.

  • 11 Gewährleistung

(1) Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. wird für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen.

(2) Bei Verträgen mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB, d.h. die Bestellung kann weder einer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit des Kunden zugeordnet werden, beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei Bestellungen von Kunden, die gemäß § 14 BGB Unternehmer sind, ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt.

  • 12 Haftung

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern

  1. a) dies keine Garantien oder vertragswesentlichen Pflichten betrifft, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf,
  2. b) es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht (Kardinalpflichten),
  3. c) Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben.

Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

  • 13 Datenschutz

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten der Kunden (z.B. bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung – der Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen (insbesondere der DSVGO, des BDSG und TMG) vertraulich zu behandeln. Einzelheiten sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen.

  • 14 Streitschlichtung

(1) Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.home.show erreichbar. In diesem Zusammenhang sind wir gesetzlich verpflichtet, Sie auf unsere E-Mail-Adresse hinzuweisen. Diese lautet: info@wissenschaftliche-gesellschaft.de.

(2) Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

  • 15 Schlussbestimmungen

(1) Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISGG). Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Leipzig ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.

(3) Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.