AP 216 – Big Data, Big Impact? Anspruch und Wirklichkeit für die marktorientierte Unternehmensführung

20,00 35,00 

Autoren: Christoph Burmann, Barbara Kleine-Kalmer, Frank Hemmann
Big Data, Big Impact? Anspruch und Wirklichkeit für die marktorientierte Unternehmensführung

Empirische Bestandsaufnahme zum Thema Big Data

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Autoren: Christoph Burmann, Barbara Kleine-Kalmer, Frank Hemmann
Big Data, Big Impact? Anspruch und Wirklichkeit für die marktorientierte Unternehmensführung

Empirische Bestandsaufnahme zum Thema Big Data

Art des Arbeitspapiers: Dokumentation einer empirischen Analyse

Methode: Schriftliche Befragung, uni- und multivariate Analysemethoden

Ziele:
• Entwicklung eines einheitlichen Begriffsverständnisses von Big Data
• Darstellung aktueller und zukünftiger Herausforderun-gen, die durch Big Data entstehen
• Aufzeigen von Möglichkeiten, durch Big Data die Markto-rientierung zu verbessern
• Analyse des Spannungsfeldes zwischen Nutzen und Sen-sibilität persönlicher Daten
• Empirische Analyse zur Einstellung von Verbrauchern

Zentrale Ergebnisse:
• Die Marktorientierung hat sich trotz höherer Datenver-fügbarkeit nicht verbessert.
• Die Mehrheit der Internetnutzer hat eine ablehnende Haltung gegenüber der Nutzung ihrer Daten.
• Verbraucher unterstellen Unternehmen, die Daten nur zur eigenen Gewinnmaximierung zu sammeln, ohne dar-aus einen Mehrwert für Kunden zu generieren.
• Unternehmen müssen im Umgang mit Big Data mehr Transparenz schaffen und den Nutzer einbinden.

Zusätzliche Information

Größe 29.7 x 21 x 1 cm
Variante

Downloadversion, Druckversion

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “AP 216 – Big Data, Big Impact? Anspruch und Wirklichkeit für die marktorientierte Unternehmensführung”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.